Klein, aber fein: 5 Hochschulen jenseits der Metropolen

Aug 18, 2014 von

Wer nach dem Abitur studieren möchte und eine entsprechende Universität oder Hochschule sucht, muss sich nicht nur an den Studienmöglichkeiten in den großen Metropolen orientieren. Vor allem Hochschulen in kleineren Städten haben sich oftmals auf interessante und ausgefallene Studiengänge spezialisiert und bieten Studenten ein günstigeres Lernklima sowie niedrigere Lebenshaltungskosten.

Freiberg, Mittweida, Zwickau: Hochschulen für Wissenschaft und Wirtschaft

Die TU Bergakademie Freiberg wurde bereits 1765 gegründet. In dieser Ressourcenuniversität mit den Kernfeldern Geografie, Material, Energie und Umwelt können sich die Studenten in sechs Fakultäten einschreiben. Der Hauptcampus befindet sich im Norden Freibergs, weitere Einrichtungen sind in der Stadt verteilt.

Die Hochschule Mittweida hingegen ist mit ihren sechs Fakultäten eine Fachhochschule für angewandte Wissenschaften. Eine Besonderheit ist die Praxisbegleitung während des Studiums. Hauptaugenmerk wird immer noch auf technische Studiengänge gelegt, Studenten werden jedoch auch in Medienberufen und als Sozialarbeiter ausgebildet.

In Zwickau befindet sich die Westsächsische Hochschule für angewandte Wissenschaften. Zu ihr gehören auch Einrichtungen in Markneukirchen, Reichenbach im Vogtland und Schneeberg. An dieser Hochschule kann das Studium mit dem Bachelor- oder Master- beziehungsweise dem Diplomingenieurabschluss beendet werden. Angeboten werden 15 Studiengänge, wobei die Studiensäulen Technik, Wirtschaft und Lebensqualität sind.

Mal etwas anderes: Hochschulen in Wismar und Ottersberg

Die Fachhochschule in Wismar bietet an ihren drei Fakultäten 30 Studiengänge an, darunter mehrere Fernstudiengänge. Das Besondere: Sie ist eine der wenigen Einrichtungen, die Studiengänge im Bereich Seefahrt anbietet. Außenstellen hat die Hochschule Wismar in Rostock-Warnemünde und auf der Insel Poel in Malchow.

Eine etwas andere Universität ist die Hochschule für Künste im Sozialen Ottersberg, die sich auf alternative Studiengänge wie Kunsttherapie, Theaterpädagogik und Freie Bildende Kunst spezialisiert hat. Möglich sind hier der Bachelor- und Masterabschluss sowie neben dem Vollzeit- auch ein berufsbegleitendes Studium. Wer in Ottersberg studiert, lebt zwar in einer Kleinstadt, kann jedoch in der nahegelegenen Metropole Bremen auch das wilde Studentenleben genießen.

Verwandte Artikel

Share

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


6 + sieben =